Praxis für Psychosomatische Medizin
Psychotherapie, Verhaltenstherapie und Psychoanalyse

München

Behandlungsspektrum

Verhaltenstherapie
hat die Beseitigung der Symptome zum Ziel.

Psychoanalyse
folgt dem Anspruch, die Ursache der Symptome zu erfassen und den Wiederholungszwang aufzuheben.

Lebenskunst
besteht im sozialverträglichen Umgehen mit Emotionen, Affekten und Aggressionen.

Symptome
Die Symptome verbergen, worum es geht. Sie verstellen den Zugang zu den Ursachen.
„Das Symptom ist die Verpackung des eigentlich psychosozialen Phänomens, und diese bleibt so lange erhalten, wie der Inhalt nicht ausgepackt, die Problematik nicht erkannt und bewusst und (wenn möglich) konstruktiv gelöst wird.“

Burnout-Syndrom
Ist das Leiden der Engagierten und der Lehrenden.

Panik
Der unter Panik Leidende weiß insgeheim, dass er im entscheidenden Augenblick das Falsche tun wird. Er traut sich selbst nicht über den Weg.
Therapie leistet erste Hilfe, hat aber letztlich zum Ziel, die Ursache der Verunsicherung aufzudecken.

Depression
Bei der Depression handelt es sich um eine Aggression, die nicht aufgelöst wurde. Depression ist ein Symptom. Und wie sonst auch verbirgt ebenfalls hier das Symptom die Ursache.
Depressionen beruhen auf Niederlagen, Verlusten und Trennungen. Sie werden beseitigt durch Siege, Erfolge, Gewinne oder auch eine neue Liebe.
Ziel der Therapie ist Ermutigung.

Zwangsstörungen
treten in der Regel auf, wenn der darunter Leidende sich nicht angemessen wehrt. Wer (sozialverträglich!) seine Rechte und Ansprüche geltend macht, bleibt frei davon.

Suizidale Impulse
entstehen, wenn gegen andere gerichtete Aggressionen aus Gründen der Konvention oder wegen bestehender Gesetze nicht ausgelebt werden. Sie werden dann zur Wendung gegen die eigene Person.
„Der Selbstmord ist ein Kompliment, das wir der Gesellschaft nicht machen sollten“ (Oscar Wilde).

Coaching
ist indiziert, bevor der berufliche Motor stottert. Besonders aber Krisen sind eine Indikation für professionelle Hilfe. (Ich habe eine umfassende Industrieerfahrung.)

Autogenes Training
dient der Entspannung, der Dämpfung von Angst, Stress und Panik, der Reduzierung und Beseitigung von Lampenfieber und der Steigerung der Zuversicht.